Entenjagd-Wirrwarr
Mai05

Entenjagd-Wirrwarr

Typische Szene am Stadtgewässer: Stockentenmischlinge zwischen wildfarbenen Vertretern. Andreas David erläutert, wo und warum sie auftreten und ob sie dem Entenbesatz schaden. Darüber hinaus hat er die richtigen Tipps zum Ansprechen auf dem Abendstrich.

Mehr
Rabenvogeljagd
Apr30

Rabenvogeljagd

Derzeit blasen mal wieder Kritiker der Rabenvogelbejagung im Internet zum Sturm. Sie fordern ein Verbot der Jagd auf die Singvögel. Warum diese jedoch richtig und wichtig ist, erklärt ANDREAS DAVID.

Mehr
Universalwaffe Drilling
Jan15

Universalwaffe Drilling

Jüngeren Jägern fehlt manchmal das Geld, sich mit mehreren Waffen einzudecken. Viele Ältere raten deshalb zum Drilling als „Waffe für alles“. Ist das noch zeitgemäß?

Mehr
Feinschliff im Apport
Jan13

Feinschliff im Apport

Nachdem Retriever-Hündin „Bella“ und Drahthaar „Grimm“ das Aufnehmen aus der Hand erlernt haben, erklärt Revierjagdmeister Sascha Schmitt die weiteren Schritte auf dem Weg zum sicheren Apporteur.

Mehr
Fest im Fang
Jan13

Fest im Fang

Eine häufige Klippe in der Jagdhund-Ausbildung ist der Apport. Revierjagdmeister Sascha Schmitt zeigt, wie er mit Retriever „Bella“ und Drahthaar „Grimm“ diese ­Hürde nimmt.

Mehr
Mit Schleppe  zum Schweiß
Jan13

Mit Schleppe zum Schweiß

Um Retriever „Bella“ und Drahthaar „Grimm“ auf die künstliche Schweißfährte vorzubereiten, werden sie auf der Schleppe ­eingearbeitet. Revierjagdmeister Sascha Schmitt erklärt, wie er dabei vorgeht.

Mehr
Wildobst im Revier
Jan13

Wildobst im Revier

Obstbäume bereichern nicht nur das Landschaftbild. Sie verbessern auch das Äsungsangebot für das Schalenwild. Jörg Rahn weiß, welche Sorten in Ihr Revier passen und was Sie beim Pflanzen beachten sollten.

Mehr
Vorstehen  mit Hindernis
Jan12

Vorstehen mit Hindernis

Eine Chesapeake-Bay-Retriever Hündin und ein Drahthaar-Rüde sollen im ­Vorstehen ­geschult werden. Die ­Anlagen dafür sind bei den beiden ­unterschiedlich stark ausgeprägt. ­Revierjagdmeister Sascha Schmitt musste deshalb alternative Wege beschreiten.

Mehr
Ungleiches Doppel
Jan12

Ungleiches Doppel

Die richtige Motivation führt zum Erfolg bei der Jagdhundausbildung. Dass dies aber auch eine Frage des Hunde-Charakters ist, zeigt Revierjagdmeister Sascha Schmitt an zwei Hunden, die er zurzeit ausbildet.

Mehr
Welcher Welpe passt zu mir?
Jan09

Welcher Welpe passt zu mir?

Ein neuer Jagdhund soll angeschafft werden. Dabei stellt sich die Frage, ob es wieder dieselbe Rasse sein muss oder man sich für eine neue Erfahrung entscheidet. Worauf der zukünftige Besitzer auf jeden Fall achten sollte, erklärt Manuela van Schewick.

Mehr
Der Jagdhund
Dez23

Der Jagdhund

Kaum ein anderes Haustier ist so auf den Menschen ­geprägt wie der Hund. Im ­Laufe der Evolution hat sich der Mensch die ­instinktiven Jagdeigenschaften des ­Wolfsnachkommens nicht nur zu eigen ­gemacht, sondern sie für seine speziellen Zwecke durch Zucht weiterentwickelt. Gorch-Peter Nolte und Markus Wörmann fassen die grundlegenden Aspekte des Jagdgebrauchshundwesens in Deutschland zusammen.

Mehr
Sicher Schießen
Dez22

Sicher Schießen

Fangschuss-Situationen lassen den Puls des Jägers höher schlagen und erzeugen Stress. Wie man dabei einen kühlen Kopf behält und sicher handelt, lernt man im WILD UND HUND-Schießseminar für Hundeführer.

Mehr
Marder abbalgen
Dez18

Marder abbalgen

Einen Marder abzubalgen, ist nicht so schwer. Andre Westerkamp zeigt Schritt für Schritt – oder besser Schnitt für Schnitt – wie es richtig geht. Ein scharfes Skalpell oder Messer, ein Drahtschneider und eine Kombizange sind die einzigen Werkzeuge, die man benötigt. Als Lohn der Arbeit winkt ein schöner Winterbalg.

Mehr
Hecken und Sträucher
Dez18

Hecken und Sträucher

Hecken, Wegraine, Böschungen und Feldgehölze sind wie Überlebensinseln inmitten intensiv ­genutzter Feld- und ­Grünlandflächen. Das Wild bevorzugt diese Ecken, vor allem, weil es dort Äsung und Deckung findet. Aber wissen Sie eigentlich, welche Sträucher bevorzugt vom Rehwild verbissen werden? Und welche Pflanzen für dichte Deckung bekannt sind? Hier finden Sie die Antworten.

Mehr
Reineke streifen
Dez18

Reineke streifen

Ab November sind Fuchsbälge reif. Mit kleiner Kugel oder Schrot erlegt, lohnt sich das Streifen. Gerbereien nehmen um die 25 Euro für das Aufbereiten einer vielseitig nutzbaren Trophäe.

Mehr
Ansitz auf Augenhöhe
Dez18

Ansitz auf Augenhöhe

Ein alter Bock ist bestätigt, doch die Ansitzeinrichtung fehlt. Oft reicht ein einfacher Schirm oder das vorhandene Gelände. Konstruktionspläne sind überflüssig — lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf.

Mehr
Gehörnpräparation
Dez18

Gehörnpräparation

Selber machen spart zwar Geld, kostet aber Zeit! Wie man schneller fertig wird? Mit Hochdruckreiniger und Plastiktüte!

Mehr
Mit Frettchen jagen
Dez18

Mit Frettchen jagen

Die Kaninchenbesätze steigen hier und da glücklicherweise wieder an. Damit hat das Frettchen als Jagdhelfer Konjunktur. Wie funktioniert das eigentlich mit dem Frettieren?

Mehr
Füchse im Spätwinter
Dez18

Füchse im Spätwinter

Frostige Nächte, geschlossene Schneedecke. Die Füchse sind unterwegs. Ihr Balg ist reif. Es ist die Zeit des Raubwildjägers. Eine gute Gelegenheit, die Kanzel dem bequemen Sofa vorzuziehen.

Mehr
Wenn die Behörde vor der Tür steht
Dez18

Wenn die Behörde vor der Tür steht

Bereits vor den Waffen muss ein Tresor gekauft werden. Was muss bei einer Kontrolle vorgezeigt werden? Welche Rechte hat der Waffenbesitzer?

Mehr
Ver- und Entleihe von Waffen
Dez17

Ver- und Entleihe von Waffen

Das Ausborgen von Jagdwaffen ist unter Jägern gang und gäbe. Vielen Weidmännern ist die genaue Gesetzeslage allerdings unbekannt. Vor allem beim Ausborgen von Kurzwaffen und bei der Waffenausleihe mit Jugendjagdschein gibt es einige Besonderheiten.

Mehr
Waffenaufbewahrung
Dez17

Waffenaufbewahrung

Bereits vor den Waffen muss ein Tresor gekauft werden. Was muss bei einer Kontrolle vorgezeigt werden? Welche Rechte hat der Waffenbesitzer?

Mehr
Klingenpflege
Dez17

Klingenpflege

Scharfe Klingen gibt es seit der Steinzeit. Beinahe ebenso lange müssen sie geschärft werden. Einige vertrauen dabei auf Großvaters Überlieferung, andere auf moderne Technik. Egal wie, es ist kein Hexenwerk!

Mehr
Seh-Hilfe
Dez17

Seh-Hilfe

Eine günstige Waffe schießt in aller Regel besser als eine günstige Zieloptik trifft. Um bei der Wahl des Zielfernrohrs nicht auf die Nase zu fallen, ist auf einiges zu achten.

Mehr
Fit für die Truhe
Dez17

Fit für die Truhe

Der Verbraucher ist verwöhnt! Wer will noch ein ganzes Reh in der Decke? In Einzelteile zerwirkt, sind Hirsch und Reh nicht nur besser an den Mann (die Frau) zu bringen, es gibt auch mehr Geld.

Mehr
Wild veredeln
Dez17

Wild veredeln

Ausbeinen und parieren ist in deutschen Küchen nicht mehr alltäglich. Es lohnt sich deshalb auch finanziell, diese Tätigkeiten dem Verbraucher abzunehmen.

Mehr
Unser Wald
Dez16

Unser Wald

„Er sieht den Wald vor lauter Bäumen nicht“, lautet ein altes Sprichwort. Auch wenn der ­Charakter ­eines Waldes primär durch die bestandsbildenden Bäume bestimmt wird, ist Wald wesentlich mehr als nur eine Ansammlung von Bäumen. Andreas David erklärt, welche ­Wald-­Nutzungsformen es gibt und welche Bedeutung sie für das Wild haben. Außerdem haben wir die verschiedenen Baumarten in Steckbriefform für Sie zusammengefasst.

Mehr
Röhren für Räuber
Dez16

Röhren für Räuber

In puncto Lebendfang hat sich in den letzten Jahren einiges getan. WILD UND HUND-Fangjagdexperte Stephan Wunderlich hat sich die gängigen ­sowie modernen Betonrohrfallen in der Praxis angesehen.

Mehr